Wie kann ich mit­ma­chen?

Es gibt vie­le Wege wie du uns und die Frei­funk­idee un­ter­stüt­zen kannst. Wir betreiben Freifunk ehrenamtlich, verdienen damit kein Geld und sind auf Hilfe und Spenden angewiesen. Auch über Sachspenden in Form von unterstützten Routern freuen wir uns sehr.

Frei­funk­rou­ter auf­stel­len

Um Teil des Frei­funk­net­zes zu wer­den, be­nö­tigst du le­dig­lich ei­nen güns­ti­gen Frei­funk­rou­ter und ein we­nig Platz um die­sen auf­zu­stel­len. Die­ser Rou­ter ver­bin­det sich mit an­de­ren Rou­tern in dei­ner Nähe und un­se­ren Ser­vern. Je­der Rou­ter stellt ei­nen Netz­werk­kno­ten dar. Da­durch ent­steht ein öf­fent­lich und an­onym zu­gäng­li­ches Netz­werk. Je­der ist dazu ein­ge­la­den Frei­funk zu nut­zen und zu un­ter­stüt­zen. Na­tür­lich kön­nen sich auch Nicht-Tech­ni­ker ak­tiv in der Ge­stal­tung des Frei­funk­net­zes im Vogtland be­tei­li­gen. Die Kos­ten für ei­nen ei­ge­nen Frei­funk-Rou­ter be­tra­gen, je nach Mo­del, ca. 20 Euro. Wir empfehlen den TP-Link TL-WR842ND für ca. 35 Euro. Professionellere Geräte, welche für Outdoor geeignet sind, kosten ca. 80 Euro (z.B. die Ubiquiti NanoStation M2). Hin­zu kom­men die jähr­li­chen Strom­kos­ten, die in der Re­gel we­ni­ger als zehn Euro pro Jahr be­tra­gen.

Oft­mals stellt sich die Fra­ge wie es um den recht­li­chen Rah­men be­stellt ist, wenn man ei­nen In­ter­net­an­schluss in Deutsch­land zur Ver­fü­gung stellt. Der ent­schei­den­de Punkt bei der Be­reit­stel­lung ei­nes of­fe­nen WLAN ist die Stö­rer­haf­tung. Die Stö­rer­haf­tung be­sagt, dass z.B. bei Ur­he­ber­rechts­ver­let­zun­gen, wel­che durch Gäs­te ver­ur­sacht wer­den kön­nen, der Be­trei­ber ei­nes WLAN ver­schul­dens­un­ab­hän­gig haft­bar ge­macht wer­den kann. Allerdings ist die große Koalition gerade dabei einen Gesetzesentwurf zu erstellen, welcher den Anschlussinhaber von der Haftung befreit.

Um das Pro­blem der Stö­rer­haf­tung aktuell zu um­ge­hen, nut­zen wir ein Kon­zept, wel­ches schon seit Lan­gem er­folg­reich in an­de­ren Frei­funk-Com­mu­nities ein­ge­setzt wird. Freifunk ist damit völlig legal!

Da der Betreiber unserer Server ein Internetanbieter ist und der Internetverkehr der Freifunkrouter über diese Server umgeleitet wird, muss sich jemand, der einen Knoten aufstellt, keine Sorgen um rechtliche Probleme machen. Wenn ein Unbekannter beispielsweise urheberrechtlich geschützte Filme oder Musik herunterlädt, entfällt bei Freifunk Vogtland die Störerhaftung für den Aufsteller des Knotens, da wir die Da­ten von den Frei­funk Rou­tern durch einen so genannten VPN Tunnel an un­se­re Ser­ver lei­ten. Im Internet gibt sich der Freifunkknoten nur als Vereinsrouter zu erkennen.

Frei­funk-Rou­ter Ab­ho­len (emp­foh­len)

Auf un­se­ren Tref­fen ha­ben wir meist ein paar Rou­ter (TP-Link TL-WR842ND) mit dabei, welche wir an Interessenten weiter geben. Ein Tref­fen bie­tet dir auch die Mög­lich­keit, bei ei­nem küh­len oder hei­ßen Ge­tränk nütz­li­che Tipps zum op­ti­ma­len Frei­funk-Be­trieb zu er­hal­ten oder of­fe­ne Fra­gen zu klä­ren. Da­bei kannst du auch di­rekt die Com­mu­ni­ty hin­ter Frei­funk Vogtland ken­nen ler­nen und neue Kon­tak­te knüp­fen. Die Ter­mi­ne dazu fin­dest du zuerst auf unserer Facebook oder Twitter Seite. Um uns die Arbeit etwas zu erleichtern, wäre es vor­teil­haft wenn du uns vor­her mit­teilst, dass du an ei­nem Tref­fen teil­nimmst.

Frei­funk-Rou­ter selbst ma­chen

Na­tür­lich kannst du auch zu Hau­se dei­nen ei­ge­nen Frei­funk­kno­ten bas­teln: Ein un­ter­stütz­tes Rou­ter-Mo­dell kannst du in­ner­halb von zehn Mi­nu­ten mit un­se­rer Firm­ware zu ei­nem Frei­funk­kno­ten um­rüs­ten. Wenn du da­bei Pro­ble­me hast, kannst du na­tür­lich ger­ne auch mit dei­nem Rou­ter auf ei­nes un­se­rer Tref­fen kom­men oder uns eine E-Mail schrei­ben. Wir hel­fen dir ger­ne da­bei.

Falls du noch keinen Router besitzt, empfehlen wir den TP-Link TL-WR842ND. Eine Anleitung zur Installation der Freifunk Vogtland Firmware auf dem TP-Link TL-WR842ND findest du hier.

Un­se­re Firm­ware fin­dest du für alle unterstützten Router un­ter http://firmware.freifunk-vogtland.net/firmware/. Die Freifunk Firmware basiert auf der Open Source Router Firmware OpenWRT. Die Anleitung zum installieren der Firmware ist für jeden Router individuell. Genauere Informationen, wie du die Firmware auf deinem Router installierst, findest du hier.

Mai­ling­lis­te

Unsere interne Kom­mu­ni­ka­ti­on läuft haupt­säch­lich über un­se­re Mai­ling­lis­te - eine Art gro­ßer E-Mail-Ver­tei­ler. Um dich für die Mai­ling­lis­te zu re­gis­trie­ren, kontaktiere uns bitte hier.

Rede mit an­de­ren

Die Frei­funk­idee kann sich nur ver­brei­ten, wenn dar­über ge­re­det wird. Sprich Freun­de und Be­kann­te an und er­zäh­le ih­nen von Frei­funk. Je­der auf­ge­stell­te Rou­ter ist ein Schritt in Rich­tung ei­nes un­ab­hän­gi­gen Net­zes.

Du willst noch mehr ma­chen?

Du hast die Mai­ling­lis­te abon­niert und ei­nen Rou­ter auf­ge­stellt, möch­test aber noch mehr ma­chen? Su­per. Wir su­chen im­mer Leu­te die uns hel­fen. Was es bei uns zu tun gibt? Recht viel und ge­ra­de ab­seits vom tech­ni­schen ha­ben wir vie­l zu tun. Ne­ben der Ar­beit an un­se­ren Sys­te­men oder der An­pas­sung un­se­rer Soft­ware müs­sen Gespräche mit den Städten, Gemeinden und Geschäften geführt werden, es müssen Tex­te für die Web­sei­te ver­fasst und kor­ri­giert wer­den, Fly­er er­stellt oder Sup­port-An­fra­gen be­ar­bei­tet wer­den. Auch wenn da jetzt nichts da­bei ist, was dich di­rekt an­spricht, komm ein­fach zu ei­nem un­se­rer Tref­fen. Wir wür­den dich ger­ne ken­nen­ler­nen und fin­den dann auch et­was, das zu dir und dei­nen Fä­hig­kei­ten passt.